Yoga in Bredenbek      

                                                      Yoga in Bredenbek

Seit März 2009 biete ich Yoga über den SSV Bredenbek an. Seit dem ist schon einiges passiert. Es gibt drei Gruppen am Abend, diese sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet.

Im Yoga geht es darum im Hier und Jetzt zu bleiben. Da helfen die klassischen Asanas genauso wie die fließenden Bewegungsabläufe. Mal geht es um die Kraft, mal um die Dehnung; immer wieder um den Atem. Mit viel Freude lässt sich beobachten, wie mit der Zeit der Körper stabiler wird in seiner Aufrichtung und Haltung. Dadurch werden häufige Schmerzen und Verspannungen gelindert und gelöst. Es kehrt eine innere Ruhe ein, da wir diese Haltung auch innerlich übernehmen. Das Leben kann uns nicht mehr so leicht verbiegen.

Durch Yoga lernen wir unseren Körper immer wieder neu kennen, wir entdecken an uns immer wieder andere Seiten und viele neue Facetten. Und darum ist Yoga so spannend und wird nie langweilig.

Meditationen und Atemübungen sowie die Philosophie haben ihren festen Platz in meinen Stunden. Ich gebe immer wieder Anregungen, wie dies alles sich in den Alltag integrieren lässt. So lässt sich Yoga immer wieder üben, und wir können immer gelassener werden und bleiben.

 

Yoga auf dem Stuhl

Viele Menschen sind in aus Alters -, aber auch aus gesundheitlichen Gründen in ihrer Bewegung eingeschränkt. Gerade dann ist es umso wichtiger sich seines Körpers bewusst zu sein und ihn zu kräftigen. Und dieses lässt sich mit Hilfe eines Stuhles sehr gut machen.

Viele klassische Yoga -Asanas können ebenso gut im Sitzen durchgeführt werden. Aber auch beim Stehen unterstützt der Stuhl sehr gut die verschiedenen Übungen. So dass wir uns ganz gezielt dehnen und strecken können, und auch unser Gleichgewicht trainieren.

Und auch hier geht es immer darum im Hier und Jetzt zu sein. Denn nur dort können wir wirklich etwas für uns tun. Atemübungen unterstützen dabei sehr gut, genauso wie Meditationen. Und natürlich gibt es auch in dieser Stunde eine Entspannungseinheit.

 

Yoga ist für fast jeden Menschen geeignet. Auch, und gerade auch, mit Körperlichen Beschwerden.

Bei Interesse meldet euch gerne bei mir.

Anke Porsack          

04334/717

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.anke-porsack-bewusstes-leben.de

Anke Porsack

 

Kinderyoga

Hallo Kinder

Auch für euch gibt es Yoga hier in Bredenbek. Wir treffen uns jeden Dienstag um 17 Uhr in der Schule. Die meisten Kinder sind zwischen 9 und 13 Jahren alt. Auch hier üben wir Asanas  und Bewegungsabläufe aus dem Yoga. Wir spielen manchmal eine Geschichte oder machen einfach die Übungen zu denen wir gerade Lust haben. Auch lernen wir Atemübungen und Techniken, mit denen wir besser lernen und uns konzentrieren können. Ab und an bringe ich meine Klangschalen mit. Mit ihnen kommen wir auch wunderbar in die Stille. Und am Anfang der Stunde erzählen wir uns immer was besonders schön und wichtig für uns an diesem Tag war. So hat diese Stunde von allem etwas, und ich liebe diese Kinderyogastunde immer sehr. Vielleicht hat ja noch jemand Lust mitzumachen. Wir fangen gleich nach den Sommerferien wieder an.

Namaste eure Anke

 

 

Yoga

yogabild1

Hallo liebe Bredenbeker

Die erste Hälfte des Jahres ist schon wieder um, und es ist Zeit für einen neuen Bericht. Wir treffen uns jeden Montag um 18 und um 20 Uhr und Dienstags um 20 Uhr in der Schule um Yoga zu üben. Es macht uns allen viel Freude zu sehen wie unsere Körper beweglicher und kräftiger werden. Dies geschieht indem wir Asanas (Yogahaltung) halten und in fließenden Bewegungen  aneinander reihen, unseren Atem beobachten und versuchen immer im Hier und Jetzt zu bleiben. Auf die Art und Weise bekommt man auch fast nie Muskelkater, sondern ist nach der Stunde meist sehr entspannt und ruhig. Diese innere Ruhe und Entspanntheit bei gleichzeitiger Bewusstheit des Körpers hält meistens ein bis zwei Tage an. Einiges der Yogaphilosophie, die wir uns erarbeiten, hält aber (hoffe ich) länger an. Auch zeige ich gerne Pranayama (Atemübungen), die gut in den Alltag zu integrieren sind, sowie Reinigungs-übungen und verschiedene Meditationen. Aber auch Elemente des Lach – oder auch mal des Kundaliniyogas fließen mit in den Unterricht ein. Und bei all dem kommen wir in unsere Mitte und so zur Ruhe, das wir eine ganz besondere Art  von Entspannung erleben. Wir erleben uns selbst, so wie wir jetzt im Augenblick sind. Und das ist das, was Yoga ausmacht.

yogabild2

 

Ich atme ein, ich atme aus.

Und ich bleibe wie eine Blume.

Ich bin frisch wie der Tau.

Ruhig und stark wie die Berge,

Wie die Erde so fest.

Ich bin frei.

                            Thich Nhat Hank

Namaste eure Anke